Der heutige Morgen begann ausnahmsweise mal nicht mit einem ausgiebigen Frühstück, sondern mit Schlange stehen vor dem Visitor Center. Wir sicherten uns zwei Tickets für die Tour durch die Independence Hall und gingen nach einem Kaffee im Hotel direkt dort hin. Ein Park Ranger zeigte uns die Innenräume der Independence Hall, unter anderem auch die Assembly Hall, in der die Unabhängigkeitserklärung und die Verfassung der USA verfasst und unterschrieben wurden. Hätte der Ranger nicht so leise gesprochen und wäre die Gruppe kleiner gewesen wäre die Tour bestimmt etwas besser gewesen.

Liberty Bell

Danach ging es zur Liberty Bell. Die Schlange vor dem Eingang war gerade kaum vorhanden und wir erwischten wahrscheinlich den einzigen Moment des Tages, an dem man nicht in einer hundert Meter langen Schlange anstehen musste!

Reading Terminal Market

Nun waren wir langsam etwas hungrig und wollten frühstücken. Leider gab es nirgends ein Café, in das man sich zum Frühstücken hätte setzen können. Wir beschlossen zum Dutch Eating Place im Reading Terminal Market zu gehen. Der Reading Terminal Market ist ein großer Food Market, wo alle möglichen Lebensmittel und Speisen angeboten werden. Dort angekommen mussten wir feststellen, dass das besagte Restaurant am Montag geschlossen hat. Für uns ging es dann weiter zum Down Home Diner, wo wir auch ganz gut frühstücken konnten. Nach dieser Stärkung erkundeten wir noch etwas den Food Market und das riesige Angebot.

City Hall Philadelphia

Anschließend ging es vorbei an der City Hall zu einem der berühmtesten Fotomotive Philadelphias, dem LOVE Schriftzug.

Love Philadelphia

Natürlich machten wir dort ein Erinnerungsfoto. Weiter ging es zur Station des Phlash Trolley, der alle Attraktionen der Stadt abfährt und zwei Dollar pro Fahrt kostet. Leider konnten wir im Trolley selbst kein Tagesticket kaufen, obwohl es dieses Ticket eigentlich einmal dort gegeben hatte.

Philadelphia Art Museum

Nach kurzer Fahrt kamen wir am Philadelphia Art Museum an, das vor allem durch seine Treppe bekannt ist. Wir überlegten sogar uns das Museum von innen anzusehen, aber montags ist es leider geschlossen. (Was ist da denn los? Sind wir etwa in Deutschland?)

Philadelphia Skyline

Vom Museum hat man einen guten Ausblick auf die Skyline. Was bisher noch unerwähnt blieb war die unglaublich schwüle Hitze, die gerade in Philadelphia herrscht. Wenn man im Stehen schon ins Schwitzen gerät, ist eine Tour durch die ganze Stadt nicht unbedingt die beste Idee!

Rocky Statue

Berühmt wurde die Treppe des Museums durch den Film “Rocky”. Natürlich gibt es auch gleich eine passende Statue zu begutachten!

Penns Landing

Zum letzten mal am heutigen Tag nutzten wir den Trolley Bus und fuhren zu Penns Landing. Hier begann quasi die Geschichte Philadelphias. Für uns begann hier der Weg zum nächsten Ziel.

Old City Street Philadelphia

Durch die Old City ging es für uns vorbei an zahlreichen Bars und Geschäften in Richtung Elfreth’s Alley. Einige Gebäude hatten auch schon bessere Zeiten hinter sich.

Old City Philadelphia

Besser sah es dann schon in der Elfreth’s Alley selbst aus. Es handelt sich bei ihr um die älteste konstant bewohnte Straße Philadelphias.

Elfreth's Alley

Die Häuser sind alle super erhalten und die Straße ist eine National Historic Site. Uns gefiel es hier ganz gut und wir schlenderten ein wenig umher.

Elfreth's Alley - Philadelphia

Langsam wurde es uns etwas zu warm und wir kehrten gegenüber vom Betsy Ross House, wo die erste amerikanische Flagge genäht wurde, in einen Starbucks ein, um je eine Iced Chai Latte zu trinken.

United States Mint

Unser nächstes Ziel war die US Mint, wo das amerikanische Kleingeld geprägt wird. Es gibt mehrere US Mints in den USA. Kleingeld wird aber nur in Denver und Philadelphia geprägt. Leider gibt es keine Bilder aus dem Inneren der Mint, weil das Fotografieren dort nicht erlaubt ist. Uns gefiel die Mint auf jeden Fall ganz gut. Leider begann es während unserer Tour zu gewittern. Wir blieben also noch ein wenig länger in der Mint und konnten nach einiger zeit trocken zum Hotel zurückkehren.

Eichhörnchen

Nach einer kurzen Pause ging es durch den Washington Square, vorbei an zahlreichen Eichhörnchen, in Richtung unseres Abendessens. Wir wollten ein Philly Cheese Steak essen und wählten, aufgrund der guten Kritiken, Famous Steves Cheesesteaks aus.

Famous Steves Steaks

Dort angekommen fanden wir, dass der Laden doch recht geschlossen aussah. Der Diner ist inzwischen umgezogen und ist nun bei einem Italiener untergebracht, der zwei Blocks weiter ist. Ob das dem Geschäft so gut tut?

South Street Philadelphia

Unser Steak hat uns auf jeden Fall geschmeckt und vorbei an der South Street ging es zurück zum Zentrum. Wir wollten eigentlich noch etwas Shoppen, aber alle Geschäfte hatten bereits um sieben geschlossen! Was ist hier den los?

Independence Hall

Wir liefen zurück zur Independence Hall und kamen pünktlich mit dem Regen am Hotel an. Später gab es noch ein Eis und einen entspannten Abend vor dem Fernseher, da ja alle Geschäfte geschlossen hatten!
Morgen geht es dann zum Abschluss der Reise nach New York City!