Zunächst ohne Frühstück geht es zum Ostausgang des Zion Nationalparks. Weder am Canyon Overlook, noch am Checkerboard Mesa legen wir einen Stopp ein. Zwischendurch müssen wir nur einem Bighorn Sheep ausweichen, das vor uns über die Straße springt. An der Mt Carmel Junction legen wir eine Frühstückspause ein und essen im Thunderbird Restaurant. Schmeckt ganz gut und ist auch nicht zu teuer bedenkt man die Lage.
Weiter geht es in Richtung Bryce Canyon. Wir kommen gut voran und erreichen den Nationalpark kurz vor elf Uhr. Schnell im Visitor Center den Stempel geholt und dann ab zum Sunset Point, um den Navajo Loop zu laufen. Letztes Jahr war die Wall Street wegen eines Steinschlags gesperrt und deswegen holen wir den Hike dieses Jahr nach.

Wall Street Bryce Canyon

Wie bereits letztes Jahr finden wir den Bryce Canyon sehr anstrengend. Am Sunset Point parken mindestens fünf Busse und es ist mal wieder total überfüllt. Auch dieses Jahr gefällt uns die Natur eigentlich ganz gut, es fehlt aber das gewisse Etwas. Der Bryce und wir werden wahrscheinlich keine Freunde mehr.
Nach einem kurzen Tankstopp geht es weiter in Richtung Escalante. Bald erreichen wir das Grand Staircase Escalante National Monument.

Grand Staircase Escalante NM

Hier gibt es viel zu entdecken, die dafür notwendigen Dirtroads wollen wir unserem Auto aber nicht zumuten. Außerdem sind nicht alle in gutem Zustand, weil es in den letzten Tagen einige Regengüsse gab. Wir beschränken uns also auf den Highway 12.

Grand Staircase Escalante NM

Nach längerer Fahrt durch das National Monument und den Dixie National Forest kommen wir gegen halb fünf in Torrey an. Vom Ort sehen wir zunächst aber nichts, da das Best Western Capitol Reef etwas außerhalb liegt.

Capitol Reef NP

Der Blick aus dem Hotelzimmer sieht schon mal vielversprechend aus. Wir nutzen den verbleibenden Tag und fahren die restlichen fünf Meilen in den Park!

Capitol Reef NP

Im Park schauen wir kurz im Visitor Center vorbei und fahren dann den 10 Meilen langen Scenic Drive. Die untergehende Sonne taucht die Landschaft in ein schönes Licht.

Capitol Reef NP Scenic Drive

Wir sind wirklich begeistert und beschließen noch einen kurzen Hike zu machen. Der Trail zur Hickman Bridge soll es werden. Zunächst fahren wir ein Stück in Richtung Osten und parken dann am Trailhead, der am Freemont River liegt.
Nach einer Meile voller toller Ausblicke kommen wir an der Hickman Bridge an. Inzwischen dämmert es schon und wir sind die einzigen Hiker, die noch unterwegs sind. Die Brücke gefällt uns sehr gut und wir beobachten ein paar Fledermäuse beim abendlichen Flug.

Hickman Bridge Capitol Reef NP

Wir machen uns auf den Rückweg und treffen noch einen einzelnen Hiker. Wir hoffen, er hat wieder zurückgefunden. Der Capitol Reef hat sich bereits heute in den vorderen Bereich unseres Nationalparkrankings geschoben. Abendessen gab es mal wieder bei Subways. Morgen werden wir noch den Hike durch den Cohab Canyon machen und dann geht es über das Goblin Valley nach Moab!