Der Wecker soll um sieben klingeln, wach sind wir bereits um halb fünf. Dieses mal erwischt uns der Jetlag wirklich übel!
Gegen halb acht frühstücken wir im Hotel und machen uns auf den Weg zum Capitol. Wie erwartet ist dort zunächst absolut gar nichts los. Wer könnte schon so früh in Denver unterwegs sein? Natürlich eine Reisegruppe aus ca. 30 Deutschen, die den Platz vor dem Capitol in Beschlag nehmen. Wir hatten unsere Besichtigung aber schon beendet, der Menschenauflauf war nicht weiter tragisch. Auf den Stufen zum Capitol kann man sich übrigens nochmal bestätigen lassen, warum Denver “The Mile High City” ist, die 13. Stufe liegt genau eine Meile über dem Meeresspiegel.

Denver Art Museum

Vom State Capitol ist es nur ein kurzer Gang bis zum Denver Art Museum, ein spektakulärer Bau, bei dem sich Architekt Daniel Libeskind so richtig austoben konnte!
Von dort geht es weiter zur 16th Street Mall, Denvers Einkaufsstraße und Touristenattraktion.

16th Street Mall

Wir laufen bis zum Ende und überqueren schließlich noch den Plate River. Auf der anderen Seite des Flusses liegt das REI, ein riesiges Outdooreinkaufszentrum, in dem man auch den Nationalpark Pass kaufen kann. Genau das machen wir, dann können wir uns den Kauf am Parkeingang nämlich sparen.
Zurück geht es über den Larimer Square und LoDo zum Hotel.

LoDo

Wir beschließen unserem schönen Ford Escape seinen ersten echten Ausritt zu gönnen und fahren in Richtung Golden zum Lookout Mountain.

Ford Escape XLT 2011

Zuvor machen wir bei den Colorado Mills, einem großen Einkaufszentrum mit vielen Shops, einen Stopp. Haut uns nicht vom Hocker, wir wollten aber vorrangig auch zum dazugehörigen Target Supermarkt und unsere Vorräte auffüllen. Das hat dann, wie erwartet, sehr gut funktioniert.

Denver Lookout Mountain

Anschließend geht es zum Lookout Mountain, auf dem Buffalo Bill begraben ist und von dem man einen tollen Ausblick auf Denver hat.

Buffalo Bill Grab

Über eine sehr kurvenreiche Bergstraße erklimmen wir den Lookout Mountain und genießen den Ausblick auf Denver und die Rocky Mountains.

Water Carves Canyon

Zurück im Hotel machen wir uns auf die Suche nach einem Abendessen und landen bei Bubba Gump, nachdem es uns auf dem “Taste of Colorado” Festival zu voll gewesen ist. Bubba Gump ist den Forrest Gump Filmen nachempfunden, haut uns nicht vom Hocker, ist aber trotzdem ein nettes Restaurant.

I see what you mean

Total müde und ausgepowert machen wir uns, nach einem langen Tag, auf den Weg zurück ins Hotel und ruhen uns für den morgigen Trip auf den Mt. Evans aus!