Am Morgen das letzte Mal den tollen Blick aus unserem Zimmer genießen! Dann wollen wir noch ein wenig Outlet-Shoppen, da bietet Vegas sich ja an. Als wir die Mall endlich gefunden haben, überfallen wir gleich den Hilfiger-Laden. Der Einkauf lohnt sich: 7 T-Shirts, 1 Pullover und eine Damenhandtasche für ca. 170,- Dollar. Danach verlassen wir Vegas und fahren zurück in die Wüste. Nächster Stop: Valley of Fire! Und wir dachten schon, Death Valley war heiß! Bei 43 Grad Celsius wandern wir durch bizarre rote Sandsteinformationen und bestaunen prähistorische indianische Felszeichnungen.

Valley of Fire

Bei Mouses Tank müssen wir mehrmals im Schatten Rast machen. Die Hitze ist wirklich unerträglich.

Valley of Fire Elephant Rock

Weiter geht’s zum Zion Nationalpark. Auf der kompletten Strecke hat es immer über 40 Grad Celsius. Wie halten die Leute das nur aus?

Valley of Fire Rainbow

St. George ist die nächste Station, hier wollen wir nochmal unsere Vorräte auffüllen. Nachdem wir ihn fast nicht gefunden hätten, stehen wir nach mehrmaligen Wendemanövern doch noch vor dem Walmart. Dummerweise fahren wir im Anschluss noch an drei anderen Walmarts vorbei, da hat sich das Suchen ja gelohnt! Wie immer gibt es alles nur in großen Packungen und so kaufen wir eben das Duschgel in der 750 ml Packung und wie schon in Kalifornien den 14 Liter Wasserpack, der aus 28 Flaschen je ein halberLiter besteht. Durch die Zeitumstellung ist es inzwischen schon sieben Uhr und wir wollen endlich ankommen. Das Zimmer in der Majestic View Lodge gefällt uns ausgesprochen gut, nach unserem Abstecher in eine Vegas-Suite hatten wir schon Bedenken. Das Restaurant im Hotel ist auch nicht schlecht, es gibt sogar All-You-Can-Drink Softdrinks! Morgen geht es dann auf Angels Landing, wir sind schon gespannt!